Vata verstehen

Ayurveda sagt:
Verjüngung beginnt im Darm – deiner Mitte

Mini Selbst-Check: ist dein Stoffwechsel im Verjüngungs-Modus?

Du machst alles richtig wenn:

✅   du einen guten Appetit und Lust auf zuträgliches Essen verspürst.
✅   das Aufstossen nach dem Essen rein und angenehm ist, ohne üblen Mundgeruch.
✅   du dich nach dem Essen satt, leicht und vergnügt ohne Völlegefühl fühlst.
✅   du keine Blähungen, Krämpfe, Durchfall, Verstopfung  oder Unverdautes bekommst.

✅  du 1-3x pro Tag geformten Stuhlgang hast, der nicht stinkt oder schwimmt und nicht am WC Papier klebt.
✅  ein gesundes Durstgefühl hast und frisches Wasser liebst.
✅  du 2 Std. nach dem Essen nicht in ein Konzentrations- und Körperkraftloch fällst.
✅  du frei von Zuckersucht bist, kein Frust- oder Emotionalessen kennst.

✅  du keine Aufputschmittel, Zigaretten, mehr als 2 Kaffe, keine Cola oder Energydrinks benötigst.
✅  frei von Orthorexie = Zwanghaftigkeit nach der “korrekten Ernährung” bist, du sozial verträglich bist.
✅  du keine Zwischenmahlzeiten brauchst, ausser bei grosser Leistung.
✅  deine Haare und Nägel nicht brüchig, deine Haut nicht matt oder unrein ist, deine Gelenke nicht schmerzen.

Die Welt steht still,
wenn eine Frau lebendig in ihrer Mitte ist.
Das fasziniert andere Männer wie Frauen gleichermassen.

Die Ayurveda VATA Körper-Geist-Typologie

Die hauchzarte, hochsensible Libelle ist eine aktive, stets kreative und facettenreiche Persönlichkeit. Ihr Element ist Luft, Gedanken, Imagination und der kosmische Space der erweiterten Wahrnehmung. Ihre bemerkenswerte Stärke ist der Ideenreichtum, mit dem sie andere erweckt, aber auch durch schnelles Reden oft überfordert. Redseligkeit und Themen fliegend wechselnd, beruhigt ihren überregten Verstand. Von Natur aus haben sie unregelmässigen Appetit, gleiten als Morgenamseln schon früh durch die Wohnung, checken ihre Emails und das während sie Zähne putzen. Sie ermüden bald wieder.

Es macht ihnen grosse Freude neue Dinge zu lernen, sich selber zu erforschen. Sie schützen sich vor Langeweile, indem sie meistens mehr als 10 Projekte parallell am Laufen haben, aber leider selten eines wirklich zu Ende bringen. Ihr Geist ist 7x schneller als der Körper. Innere Anspannung und kaltes Wetter lässt Vata-Frauen noch schneller altern als ungesundes Essen. Doch aufgepasst: ihnen fehlen als tender Slender (zarte Schlanke) Puffergewebe für Schlackenstoffe, weshalb sie absolut keine Toxine, Medikamente, Pille, Spritzmittel, Schwermetalle oder chemische Gerüche vertragen. Sie reagieren sofort mit Blähung, Verstopfung, Ohrgeräusche, Herzrasen, psychosmatischen Nervenschmerzen und Schlafstörungen.

Die Kombi aus Kälte, falschem Essen, Lärm, Elektrosmog und Sympathikotonie = vegetative Überreizung. Das lässt sie von allen Typologien am schnellsten Substanz verbrennen und in vertrocknete, hagere und blasse Alterung abrutschen. Sei es als frühzeitige Unfruchtbarkeit, Hormonmangel, Muskelabbau, knochiges Aussehen, poröse Knochen, abgelaufene Gelenke, schwacher Nacken  und angespannte Kreuzbeingegend. Sie sind durchscheinend und leiden an dünner Haut, verunzelter Gesichts-, Arm- und Händehaut und trocknen im Dickdarm und in der Vagina aus.

Vata-Frauen interessieren sich häufiger als die anderen Typen für naturheilkundliche Wege mit spirituellem Charakter. Ihr Lieblings-Schwerpunkt ist Prävention statt “Behandlung danach”. Wegen ihrer Zartgliedrigkeit reagieren sie super schnell schmerzempfindlich und spüren wie “die Prinzessin” die Erbse durch mehrere Matrazen hindurch. Ihre angeborene Medialität und “Golden-Age Lebensvorstellung” wird meistens vom Vata-feindlichen Lifestyle zugedröhnt. Leider geht hauchzarten Libellen oft die Flugkraft aus, bevor sie ihre Lebensmission, die sie sich für diese Verkörperung vorgenommen hatten, erfüllen konnten.

Du hast 4 Hirne:
eines im Kopf, eines im Bauch, eines im Herz
und dein Höheres Selbst

Die VATA-induzierte Alterungsweise verstehen

Eine wirksame Verjüngungs-Methode, die wohlverstanden bei VATA-Frauen greift, muss die Dynamik des Elementes “Luft und Äther” ansprechen. Denn VATA einfach mit Luft-Typ oder Element-Metall-Typ aus der TCM zu übersetzen, ist zuwenig präzis. Verjüngungs-Prozesse würden fehlschlagen.

Die Quantenphysik beweisst, dass alle Materie, auch die physische, aus 99% Raum besteht. Jedes Atom besteht aus einem Kern und ein paar Elektronen, die wie Planeten um den Kern schwirren und durch ein Elektrofeld zusammengehalten werden. Dieses Elektrofeld ist die VATA-Domäne. Äther ist wie Luft ein Element. Äther ist die feinstoffliche Substanz, die ein Gewebe, ein Feld = Matrix kreiert. Das Verhalten des Äther-Elementes wird durch Übezeugungen definiert, die du in deinem Bewusstsein hälst. Der wirksame Verjüngungs-Ansatz für VATA-dominante Personen besteht darin, die Elektronenkräfte – das Äther-Element – zu balancieren. Das VATA-Reich ist Bewusstsein das dein Leben steuert. VA heisst Schub, und TA = Energie.

Die beste Alterungsvorsorge:
Langsamer altern und deine physische und mentale Leistungsfähigkeit überdurchschnittlich lange erhalten.

Ayurveda entwickelte sich immer weiter

die chinesische, thailändische, indonesische und sogar griechische Gesundheitslehre, auf der die europäische Naturheilkunde wurzelt, sind Abkömmlinge und Variationen von Ayur-Veda, der “Lehre des Lebens”.

Moderne Variationen sind “Functional Medicin”, Sozio-Psycho-Neuro-Hormonale Zusammenhänge, Stammzellenmedizin und Epigenetik. Auch bei quantenphysischen Mess- und Besendungs-Geräten fliessen die östlichen Verständnisse ein.

Die Menschheit wandert in das VATA-Zeitalter, in die Bewusstseins-Epoche. Auch als quantenphysisches Zeitalter oder Golden Age bekannt. Die Digitalisierung ist ein Ausdruck davon. Meistens befassen sich moderne Bewusstseins- und Energetik-Methoden nur mit Bewusstsein und lassen Ernährung aussen vor. Ayurveda und die chinesische Medizin bieten eine ausgeklügelte und sehr simple Regulations-Methode. Die Eigenschaften der Elemente können ausgeglichen werden.

Wer an nachhaltiger Verjüngung interessiert ist, wird deshalb immer auch bei Ayurveda landen, der ältesten Verjüngungslehre. In den nächsten Jahren werden wir ein Aufschwung von Interesse an Ayurveda im Westen bemerken. Der Grund: VATA-Syndrom und Ernährungsentgleisungen durch Trend-Diäten, Elektrosmog und stressigen Lifestyle. Wir werden ein weiterentwickeltes, auf unsere Herausforderungen angepasstes Neuzeit-Ayurveda brauchen. In Fact: Das traditionelle Ayurveda hat kein Anti-Vata-Programm entwickelt, das fähig ist die VATA-Aggrevation der heutigen Zeit alltagstauglich zu senken. Warum? Weil es im vedischen Golden Age vor 2800 Jahren nicht den Stress von heute gab.

Zur Weiterentwicklung musst du Ziele setzen, die fast nicht zu erreichen sind, und wirklich viel Einsatz erfordern.
Ansonsten steckst du fest in etwas unterhalb deiner wirklichen Talente und Potentiale.

Das VATA- Syndrom

Diese Hauptbereiche werden durch VATA abgedeckt:

  • Aufnahme und Transport von Nahrung, Magen-Darm-Peristaltik
  • Alle Kreislauffunktionen: Blut, Lmyphe, Nerven, Qi in den Meridianen, Prana in den Nadis
  • Alle Rythmen: Menstruation, Hormonzyklen, Schlaf-Wachrythmus, Gleichgewichtsinn, Homöostasen
  • Ausscheidungen, Ejakulation, Menstruation, Geburt
  • Reflexe zum Niesen, Spucken, Räuspern, Husten, Erbrechen, Durchfall, Zuckungen
  • Gleichgewicht von Sympatikus und Parasympatikus, sowie die Psycho-Neuro-Hormonale Verbindung
  • Verarbeitung von sinnlichem Input (5 Sinne), inkl. aussersinnlichen Wahrnehmungen (6.+7.Sinn)

Ein ganzheitlicher Verjüngungs-Prozess ist ein Selbtheilungsprozess

Als VATA-Erhöhung wird die Zunahme der VATA-Eigenschaften bezeichnet: kalt, trocken, leer, rauh, subtil, mobil, unregelmässig, schnell, oben, Extreme.

Als Aggrevation werden Einflussfaktoren und Auslöser bezeichnet, welche diese Eigenschaften provozieren und vermehren. Dazu zählen: klimatische, soziale, Ernährungs- und Lifestylebedingte sowie Bewusstseins Aggrevatoren.

Eine VATA-Erhöhung kündigt sich durch einen unruhigen Verstand, innerer Stress mit Spannungsgefühl, sowie unkontrollierbaren Emotions-Einbrüchen an.

Die VATA-Erhöhung pflanzt sich auf die physische Ebene mit kleinen funktionellen Störungen = Psychosomatik fort. Anfänglich vermögen genügend Erholungsphasen die VATA-Erhöhung zu senken.

Bleibt die Balancierung aus, nimmt die VATA-Erhöhung eine Eigendynamik an. Der Sympatikus = Anregernerv und die Stresshormone bleiben chronisch eingeschaltet.

Bleibt die VATA-Erhöhung über mehrere Monate hoch, werden die funktionellen Störungen zu physisch manifesten Symptomen. Vermutlich dadurch, dass die Organe und Körperbereiche wegen der Spannungen chronisch mit zuwenig Energie und Blut versorgt werden.

Das VATA-Syndrom ist eine lang andauernde Situation von starker VATA-Erhöhung mit einer nicht zu unterschätzender Eigendynamik. Ähnlich wie unkontrollierte Wucherungen oder ungesenktes Fieber einen Körper zerstören werden; so wird das VATA-Syndrom den Körper Hin- und Herwerfen, entsubstanzieren und outspacen lassen.

VATA-induzierte Symptomatiken reagieren nicht auf punktuelle Symptombehandlung. Auch nicht Naturheilkundliche. Nur das Erkennen der gesamten VATA-Dynamik und die Senkung der erhöhten VATA-Eigenschaften in einem Gesamtprozess ermöglicht VATA zu mitten, zu erden und in Balance zu bringen. Die Symptome beginnen abzuklingen.

Wunde Punkte werden zu Wunderpunkten.

Wenn du nicht mehr anders kannst, bist du kurz vor dem 0 Punkt.
Einem Tor in ein Paradis, das du dir jetzt noch nicht vorstellen kannst.

VATA verjüngt sich durch tiefgreifende Auflösungs-Arbeit

Die VATA-Aggrevatoren sitzen immer in disbalancierten oder gar entgleisten Bewusstseins-Inhalten. Lifestyle (PITTA-Domäne) und Ernährung (KAPHA-Domäne) sind wichtig um VATA zu besänftigen, doch sie werden VATA nicht heilen und nicht verjüngen. Bewusstsein ist die VATA-Domäne.

Als Beispiel: Nehmen wir an, du als VATA-dominante Frau praktizierst, dank deiner ganzheitlichen Ausrichtung, so ein perfekter Lifestyle und Ernährung, dass eigentlich nichts schief gehen kann. Wenn du über keine effektiven Bewusstseins-Technologien verfügst, die dir helfen deine Wiederstände zu fühlen – intelligent durchzuleiden, damit sie dich loslassen, wird sich VATA über den perfekten Lifestyle und Ernährung hinwegsetzen. PITTA und KAPHA ebenfalls aggrevieren / angreifen. In den antiken Systemen nennt man dies Wind-Beschwerden, zu denen auch der Alterungs-Prozess gehört. Sie gelten als die Wurzeln allen Übels.

Was sind deine wunderbaren Möglichkeiten dein VATA zu geniessen